top of page

Der Weg zur Employer Brand

Ziel jedes Unternehmens sollte es sein, die eigene Markenidentität auch auf das Employer Branding zu übertragen und in arbeitnehmerrelevante Werte und Leistungen zu übersetzen, um sich so auch als Arbeitgebermarke eindeutig differenzieren zu können. Im Wettbewerb um die besten Talente, ist es ein entscheidender Faktor, ob ein Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber angesehen ist.


Dazu ist es nötig, sich zunächst mit der Unternehmensmarke (Identität, Werte, Positionierung) auseinanderzusetzen und dann einen mehrstufigen Prozess durchlaufen:


Schritt 1: Markenverständnis schaffen


Analyse der eigenen Marke aus einer internen und einer externen Perspektive:

Interne Wahrnehmung:

  • Beantwortung folgender Fragen (Auszug!)

Fragen zum Markenbewusstsein allgemein:

  • Wie lautet die Markenidentität (Kern, Werte) des Unternehmens?

  • Gibt es ein klar definiertes und inspirierendes Markenversprechen (Positionierung)?

  • Wie wurde der Markenprozess intern kommuniziert?

  • Wann und wie wurden die Mitarbeiter in den Marken-Prozess einbezogen?

  • Wie wurde die Markenidentität intern gelauncht?

  • Werden externe und interne Wahrnehmung des Markenversprechens regelmäßig abgeglichen?

Fragen zur Markenführung nach innen / zum Führungsstil:

  • Leben die Führungskräfte das Markenversprechen persönlich vor?

  • Zeigen sie ein eindeutiges Commitment?

  • Kommunizieren die Führungskräfte das Markenversprechen konsequent nach innen?

  • Inwieweit identifizieren sich die Mitarbeiter mit der Marke?

  • Sind die Führungskräfte Change Agents im Sinne der Marke?

Arbeitgeberbewusstsein und -verständnis:

  • Wissen Sie, was die Arbeitgebermarke ist?

  • Kennen Sie zukünftige Ziele (Entwicklungspläne, etc.)?

  • Wie beschreiben und bewerten Sie die Arbeitskultur im Unternehmen?

Externe Wahrnehmung

  • als Arbeitgeber

  • als Unternehmensmarke


Schritt 2: Bedürfnisse und Wünsche der Menschen analysieren

  • Ziel

    • ein präzises Bild der Zielgruppe zu erhalten

    • Anforderungen und Wünsche zu kennen

    • Touchpoints und geeigenete Kommunikationskanäle zu definieren

    • Bewerber emotional zu gewinnen


Schritt 3: Marktanalyse – differenzieren und Inspiration sammeln


Schritt 4: Strategisch-konzeptionelle Entwicklung der Employer Brand

  • Auf Basis der ersten drei Schritte

Schritt 5: Employer-Brand-Strategie kommunikativ übersetzen



Sollten Sie den Weg zur Employer Brand gehen wollen und benötigen dazu fachliche Unterstützung, dann erarbeite ich gerne mit Ihnen zusammen die einzelnen Schritte im Rahmen eines Workshops.




Comments


Thorsten Czerwinski,
Berater für Markenführung
Thorsten_Czerwinski-c.jpg
Thorsten Czerwinski
  • 50 Jahre, verheirat, zwei Kinder
  • wohnhaft in Bad Endorf, Bayern
  • gebürtiger Dortmunder und Freund des BVB
  • leidenschaftlicher Bergsteiger und Mountainbiker
bottom of page